Verbandsmitteilungen
SERVICESTELLE KMU

IQ SERVICESTELLE KMU - UNTERSTÜTZUNG ZUR BESCHÄFTIGUNG UND INTEGRATION AUSLÄNDISCHER FACHKRÄFTE UND ZU DIVERSITY-THEMEN 

Ausländische Fachkräfte werden für den Thüringer Arbeitsmarkt immer bedeutender. Jedoch stellen vor allem die Gewinnung und langfristige Integration Unternehmen vor Herausforderungen.

Als Servicestelle KMU sind wir in das IQ Netzwerk Thüringen eingebunden und unterstützen Unternehmen bei ihren Fragen der Beschäftigung ausländischer Fachkräfte sowie von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt dabei auf der betrieblichen Integration zugewanderter Mitarbeitender und der Frage, wie Ankommen, Einarbeitung und Bindung ins Unternehmen gelingen können.

Darüber hinaus halten wir ein umfangreiches Informationsangebot für Unternehmen und Interessierte bereit. Dieses umfasst u. a. statistische Daten zur Migration und Integration in Thüringen, Übersichten zu relevanten Akteuren sowie Merkblätter zu den wichtigsten Themen der Beschäftigung ausländischer Fachkräfte. Über aktuelle Themen informieren wir zweimal jährlich in unserem Newsletter.

Anknüpfend daran greifen wir im Rahmen unserer Veranstaltungen und Schulungen für Unternehmen Themen der Fachkräftesicherung mit Schwerpunkt Diversity auf. Im Fokus stehen hier z. B. Personalrekrutierung, Vielfalt in der Personalarbeit, Streitkultur im Unternehmen und (Anti)Diskriminierung am Arbeitsplatz. Daneben begleiten wir die Aktivitäten der Charta der Vielfalt in Thüringen.

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Neuigkeiten
Unser Service für Sie
(Verweis-)Beratung zu Fragen der Beschäftigung und Integration ausländischer Fachkräfte
Schulungen und Veranstaltungen zu Themen der Fachkräftesicherung mit Schwerpunkt Diversity
Bereitstellung von Informationsmaterialien inkl. Daten zur Migration in Thüringen 
Vernetzung von Unternehmen und Akteuren
Informationen zur Charta der Vielfalt 
Alle Angebote sind kostenfrei 

IQ NETZWERK THÜRINGEN 

Das IQ Netzwerk Thüringen ist eins von 16 Landesnetzwerken, dessen Aufgabe die regionale Umsetzung der Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung (IQ)" ist. Aktuell umfasst das Landesnetzwerk 19 Projekte zur Arbeitsmarktintegration von Zugewanderten, die von 11 Trägern umgesetzt werden. Die Koordination des Netzwerkes liegt beim Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V. in Jena.

Im Rahmen des Netzwerkes wird an 4 Handlungsschwerpunkten gearbeitet:

  1. Anerkennungsberatung: Es werden Ratsuchende zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen und zu Qualifizierungen im Kontext der Anerkennungsgesetze des Bundes und der Länder beraten.
  2. Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext des Anerkennungsgesetzes: Das Netzwerk bietet Anpassungsqualifizierungen an, um die volle Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen zu unterstützen.
  3. Interkulturelle Kompetenzentwicklung der zentralen Arbeitsmarktakteure: Es werden Trainings und Beratungen zur interkulturellen Kompetenzentwicklung in Jobcentern, Agenturen für Arbeit, kommunalen Verwaltungen sowie Unternehmen angeboten.
  4. Regionale Fachkräftenetzwerke - Einwanderung: Es werden Unternehmen zu den Möglichkeiten und Abläufen der Fachkräfteeinwanderung beraten

Das Förderprogramm IQ wird in den ersten beiden Handlungsschwerpunkten durch das das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert, in den Handlungsschwerpunkten drei und vier durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).

IQ Netzwerk Thüringen
Zur Website →

DIE INITIATIVE CHARTA DER VIELFALT

Die Charta der Vielfalt ist eine Arbeitgebendeninitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Sie wurde im Dezember 2006 von vier Unternehmen ins Leben gerufen.

Ziel der Initiative ist es, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt in Deutschland voranzubringen. Organisationen sollen ein Arbeitsumfeld erschaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren - unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft.

Das Herzstück der Initiative ist eine Urkunde. Sie ist die Charta der Vielfalt im wörtlichen Sinn und eine Selbstverpflichtung der Unterzeichnenden, Vielfalt und Wertschätzung in der Arbeitswelt zu fördern. Über 4.000 Unternehmen und Institutionen haben die Charta der Vielfalt bereits unterzeichnet.

Charta der vielfalt
Zur Website →

Dokumente

Top envelopephone-handsetmagnifierchevron-rightcross-circle